Studienbewerbung

Voraussetzungen für ein Studium in Deutschland

Georgische SchulabsolventInnen können mit ihrem Abschluss nach 12 Schuljahren nicht direkt zum Studium in Deutschland zugelassen werden. Um ein Studium an einer Hochschule in Deutschland beginnen zu können, muss man entweder ein Studienjahr in Georgien absolviert haben oder zunächst ein vorbereitendes Studienkolleg in Deutschland besuchen und danach die sogenannte Feststellungsprüfung ablegen. Unterricht und Prüfungen an den Studienkollegs sind gebührenfrei.
www.studienkollegs.de

Sprachkenntnisse

Um zum Studium in Deutschland zugelassen zu werden, muss man in der Regel Deutsch auf C1-Niveau beherrschen und sollte schon frühzeitig im Heimatland Sprachunterricht nehmen.
www.goethe.de/tbilissi

Wer seine Deutschkenntnisse in Deutschland verbessern möchte, findet dort zahlreiche Kursangebote auf allen Niveaustufen.

Für ein Studium in Deutschland müssen Sie eine der folgenden Prüfungen nachweisen (die Anforderungen variieren je nach Hochschule):

  • Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF)
  • Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz (DSD), Stufe II
  • Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH)
  • Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP) des Goethe-Instituts
  • Kleines Sprachdiplom (KDS) des Goethe-Instituts
  • Großes Sprachdiplom (GDS) des Goethe-Instituts

Ausgenommen von dieser Regelung sind internationale Studiengänge und einige Aufbaustudiengänge.

Siehe auch: www.sprachnachweis.de

Wer noch keine oder nicht so gute Deutschkenntnisse hat, aber sehr gut Englisch beherrscht, findet an deutschen Hochschulen viele Bachelor- und Masterprogramme in englischer Sprache. Deutsch wird zusätzlich studienbegleitend gelernt.
www.daad.de/idp

Nach oben

Wahl des Studienfachs und des Studienortes

Das Studienangebot der deutschen Hochschulen ist sehr umfangreich und vielfältig. Im Internet gibt es verschiedene Datenbanken, in denen Sie sich über Inhalte, Dauer und Abschlüsse der verschiedenen Studiengänge informieren können sowie darüber, an welchen Hochschulen welche Studiengänge und Abschlüsse angeboten werden:

  • Der Hochschulführer des DAAD zeigt Ihnen die Hochschule in Deutschland, an der Sie das Fach Ihrer Wahl studieren können, unterteilt in grundständige und weiterführende Studienmöglichkeiten (deutsch und englisch).
  • Der Hochschulkompass ist das Informationsangebot der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) zu allen deutschen Hochschulen, deren Studienangeboten und internationalen Kooperationen (deutsch und englisch).
  • Die Fächersuche bei Studien- und Berufswahl (www.studienwahl.de) bietet eine detaillierte Kurzcharakteristik zu jedem einzelnen Studienfach und zeigt das Angebot der Hochschulen (deutsch, englisch und französisch).
  • Internationale Studiengänge: Viele Hochschulen in Deutschland bieten Studiengänge an, die zu einem international anerkanntenen Abschluss (Bachelor, Master, PhD) führen. Alle Kurse erfüllen einen hohen akademischen Standard, sind gut organisiert, werden in englischer Sprache gehalten und von Deutschkursen begleitet (englisch).
  • Sommerkurse: Das Angebot der Sommerkurse an den deutschen Hochschulen: Sprachkurse Deutsch als Fremdsprache in allen Niveaustufen sowie thematische Kurse in den verschiedensten Fachrichtungen.
  • Informationen zur Anerkennung georgischer Studienabschlüsse finden Sie in der Datenbank Anabin der Zentralstelle für Ausländisches Bildungswesen.
  • Internationale Promotionsprogramme: Ein Netz von strukturierten internationalen Promotions- und Postgraduiertenstudiengängen in einer Vielzahl von Fachrichtungen an Zentren wissenschaftlicher Exzellenz (englisch)

Haben Sie sich für ein Fach und eine oder mehrere Hochschulen entschieden, nehmen Sie unbedingt Kontakt mit dem Akademischen Auslandsamt und/oder dem Fachbereich auf und fragen Sie nach den konkreten Zulassungsbedingungen! Diese können sich je nach Hochschule unterscheiden.

Nach oben

Bewerbungstermine, Bewerbungsformulare

Für das Sommersemester müssen die Bewerbungsunterlagen in der Regel bis zum 15. Januar bei der Hochschule oder bei uni-assist vorliegen. Für das Wintersemester ist der Bewerbungsschluss in der Regel am 15. Juli.

Einige Hochschulen haben die Termine nach vorn verlegt, informieren Sie sich daher immer auch bei der Hochschule Ihrer Wahl über die konkreten Bewerbungstermine!

Bewerbungsformulare können von den Internetseiten der Hochschulen oder von der Seite www.daad.de/de/form heruntergeladen werden.

Nach oben

Arbeits- und Sevicestelle für Studienbewerbung internationaler StudienbewerberInnen (uni-assist)

Die Arbeits- und Servicestelle uni-assist hat am 1. Mai 2004 ihre Tätigkeit aufgenommen. Hier werden die Bewerbungen von internationalen Studierenden vorab auf Vollständigkeit und auf die erforderlichen Qualifikationen geprüft.

Zurzeit arbeiten 180 deutsche Hochschulen mit uni-assist zusammen, die Zahl nimmt ständig zu. Wenn Sie an einer der uni-assist-Hochschulen ein Vollstudium beginnen möchten, müssen Sie Ihre Bewerbung direkt an uni-assist schicken.

Bei uni-assist können Bewerbungen für mehrere Hochschulen eingereicht werden. Dafür ist ein einziger Satz beglaubigter und übersetzter Unterlagen ausreichend. Das hierfür erforderliche Entgelt beträgt 75 Euro für die erste Bewerbung und 30 Euro für jede weitere. Fällt diese Vorprüfung positiv aus, leitet uni-assist die Bewerbungsunterlagen und das Prüfergebnis an die Wunschhochschulen weiter.
Weitere Informationen unter www.uni-assist.de.

Nach oben

Zulassungsbeschränkungen: numerus clausus

In Deutschland gibt es an den öffentlichen Hochschulen und Universitäten in der Regel keine Aufnahmeprüfung. Für Fächer, bei denen es zu viele BewerberInnen um einen Studienplatz gibt, gelten jedoch Zulassungsbeschränkungen. Meist wurde in solchen Fällen ein Numerus clausus, das heißt eine bestimmte Durchschnittsnote des Abiturs, festgelegt. Georgische BewerberInnen um diese Fächer wenden sich direkt an die Hochschule bzw. uni-assist.

Für die meisten Fächer gibt es inzwischen eine hochschulinterne Zulassungsbeschränkung. Informationen dazu erhalten Sie auf den Internetseiten oder im Akademischen Auslandsamt der Hochschule Ihrer Wahl.

Nach oben

Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen

Georgische Studierende und StudienbewerberInnen benötigen für die Einreise nach Deutschland ein nationales Visum. Um ein Visum für das Studium in Deutschland zu bekommen, muss man nachweisen können, dass man für ein Studienjahr die dafür nötigen finanziellen Mittel aufbringen kann. Im Moment rechnet man mit Kosten von etwa 725 Euro pro Monat. Welche Voraussetzungen Sie für Ihren Visumantrag erfüllen müssen, erfahren Sie in der Deutschen Botschaft Tiflis. Reisen Sie auf keinen Fall als Tourist ein. Ein Touristenvisum kann nachträglich nicht in ein Visum zur Studienbewerbung oder zu Studienzwecken umgewandelt werden.

Visum zur Studienbewerbung

Wenn Sie noch keine Zulassung zu einer Hochschule oder zu einem Studienkolleg haben, können Sie bei der Deutschen Botschaft das Visum zum Zweck der Studienbewerbung beantragen. Das Visum gilt drei Monate und soll Ihnen die Möglichkeit geben, sich über ein Studium in Deutschland vor Ort zu informieren und die Voraussetzungen für die Zulassung zu erbringen. Sollte die Zeit nicht ausreichen, kann die Aufenthaltsdauer um höchstens sechs Monate verlängert werden. Werden Sie in dieser Zeit zum Studium oder Studienkolleg zugelassen, können Sie eine Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken beantragen.

Visum zu Studienzwecken

Wenn Sie bereits zu einem Studium oder Studienkolleg zugelassen sind, brauchen Sie ein Visum für den Aufenthalt zu Studienzwecken. Das Visum zu Studienzwecken wird in der Regel für die Dauer von drei Monaten erteilt. Sollte Ihr Studienvorhaben länger dauern, müssen Sie dann bei der Ausländerbehörde in Ihrem deutschen Wohnort eine Aufenthaltserlaubnis beantragen.

Nach oben


Kontakt   Impressum   © DAAD
 
 

Newsletter
2. Ausgabe (Mai 2018)
     
deutsche Version
georgische Version


Anzeigen deutscher Hochschulen

Welcome to one of the most innovative universities in Europe


ESB Business School
Truly international





Studying in innovative fields -
in German or English language


              


Der direkte Zugang zur Universitätsausbildung in Deutschland!



 

Studieren in Deutschland
DAAD Homepage: Das Tor zur deutschen Hochschullandschaft.




Alles zum Thema "Studieren in Deutschland"



Research Explorer
Suchen Sie mit dem Research Explorer systematisch und gebündelt nach der deutschen Forschungseinrichtung, die zu ihrem wissenschaftlichen Vorhaben oder Promotionsthema passt.





Das Portal für Ausländer, die in Deutschland studiert, geforscht oder sich weitergebildet haben.