Forschen in Deutschland

Die Forschungslandschaft in Deutschland
Informationen über Forschungsschwerpunkte und Forschungszentren

Auf diesen Seiten finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Forschungsmöglichkeiten in Deutschland sowie hilfreiche Informationen für die Kontaktaufnahme mit Forschungseinrichtungen.

Über detailliertere Angaben informieren die einzelnen Forschungsinstitutionen:

Grundlage für die folgenden Auskünfte bildet das Portal Studieren und Forschen in Deutschland - Forschung (www.daad.de/deutschland/forschung) der DAAD-Zentrale in Bonn.

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

 Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (www.dfg.de) ist die zentrale Selbstverwaltungseinrichtung der Wissenschaft zur Förderung der Forschung an Hochschulen und öffentlich finanzierten Forschungsinstitutionen in Deutschland. Sie dient der Wissenschaft in allen ihren Zweigen durch die finanzielle Unterstützung von Forschungsvorhaben und durch die Förderung der Zusammenarbeit unter den Forschern.

Alexander von Humboldt Stiftung

 Die Alexander von Humboldt-Stiftung (www.humboldt-foundation.de) ist eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung der internationalen Forschungskooperation, errichtet von der Bundesrepublik Deutschland. Sie ermöglicht hoch qualifizierten ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern langfristige Forschungsaufenthalte in Deutschland und unterstützt die sich daraus ergebenden wissenschaftlichen und kulturellen Verbindungen.

Max-Planck-Gesellschaft (MPG) - Grundlagenforschung

 Die Max-Planck-Gesellschaft (www.mpg.de) zur Förderung der Wissenschaften e.V. ist eine unabhängige gemeinnützige Forschungsorganisation. Ihre Institute betreiben Grundlagenforschung in den Natur-, Bio-, Geistes- und Sozialwissenschaften. In 78 Instituten, Forschungseinrichtungen, Laboratorien und Arbeitsgruppen sind rund 12.000 Mitarbeiter, davon etwa 4.100 Wissenschaftler, beschäftigt. Dazu kommen pro Jahr rund 10.000 Doktoranden, Postdoktoranden, Gastwissenschaftler und studentische Hilfskräfte, ca. 50% davon aus dem Ausland.

Helmholtz-Gemeinschaft (HGF) - Vorsorgeforschung

 Die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren (www.helmholtz.de) ist mit ihrem hohen Budget und ihren 15 Forschungszentren die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Die 24 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Helmholtz-Gemeinschaft erbringen wissenschaftliche Spitzenleistungen in den sechs Forschungsbereichen Energie, Erde und Umwelt, Gesundheit, Schlüsseltechnologien, Struktur der Materie sowie Verkehr und Weltraum. Die Helmholtz-Gemeinschaft identifiziert und bearbeitet große und drängende Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft, insbesondere durch die Erforschung von Systemen hoher Komplexität.

Fraunhofer-Gesellschaft (FhG) - Angewandte Forschung

 Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Deutschland. In 58 Forschungseinrichtungen sind rund 12.500 Mitarbeiter beschäftigt, überwiegend Wissenschaftler und Ingenieure. Die internationale Zusammenarbeit wird durch Niederlassungen in den USA, in Asien und in Russland gefördert.

Leibniz Gemeinschaft (WGL) - Grundlagenforschung und angewandte Forschung

 Die Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz (www.wgl.de) ist ein Zusammenschluss von 84 eigenständigen Forschungsinstituten, gegliedert in fünf wissenschaftliche Sektionen. Die Forschungsaufgaben der Leibniz-Institute liegen zwischen der erkenntnisorientierten Grundlagenforschung und der angewandten Forschung. In diesem intermediären Bereich liegt ein wesentliches wissenschaftliches Innovationspotenzial. In der Leibniz-Gemeinschaft sind über 12.500 Mitarbeiter tätig.

Akademien der Wissenschaften

 Die sieben deutschen Akademien der Wissenschaften (Länderhoheit) haben sich zur "Union der deutschen Akademien der Wissenschaften" (www.akademienunion.de) zusammengeschlossen und sind ein Forum zur Pflege der Wissenschaft. Besonders verpflichtet sind sie dem Gedanken, Forschung durch interdisziplinäre Zusammenarbeit zu betreiben. Die Akademien fungieren auch als Vermittler zwischen Wissenschaft und Gesellschaft und sind . außerdem Ansprechpartner für internationale wissenschaftliche Kooperationen. Der Grundhaushalt der Akademien wird allein von den Ländern finanziert.

  • Akademienprogramm: Das Akademienprogramm dient der Erschließung, Sicherung und Vergegenwärtigung unseres kulturellen Erbes und ist eines der größten geisteswissenschaftlichen Forschungsprogramme Deutschlands. Weitere Informationen

Weitere Links zu Forschung in Deutschland

  • Das Portal Studieren und Forschen in Deutschland de r DAAD- Zentrale in Bonn biet et ein breitgefächertes Informationsangebot über Forschung und Entwicklung in Deutschland.
    www.daad.de/deutschland/forschung/


  • Das Informationsangebot von Forschungsportal.Net bietet einen allgemeinen Überblick über die vielfältige Forschungslandschaft in Deutschla nd - über Forschungseinrichtungen und Förderorganisationen.
    www.forschungsportal.net

  • Das Deutsche Mobilitätszentrum bei der Alexander von Humboldt-Stiftung ist Teil des EU-weiten Projektes „Netzwerk von Mobilitätszentren" (ERAMORE) und hat die Aufgabe, WissenschaftlerInnen zu informieren und zu beraten, die für Forschungstätigkeiten nach Deutschland einreisen. Das Mobilitätszentrum vermittelt allgemeine Informationen zu einer Vielzahl von Themen, bietet dazu ein Internetportal sowie ein Helpdesk an. Darüber hinaus setzt es Forscher mit den Mobilitätszentren europaweit in Verbindung.
    www.eracareers-germany.de

  • Das Internet-Angebot Internationale Kooperation ist ein Wegweiser für internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung und eine Kommunikationsplattform für Informations- und Kooperationssuchende aus dem In- und Ausland. Es bietet Kontakte zu Ansprechpartnern in Bildung und Forschung für die weltweite bi- und multilaterale Zusammenarbeit.
    www.internationale-kooperation.de

  • Das Goethe-Institut bietet auf seiner Webseite Deutschland denkt einen nach Themen sortierten Überblick über außeruniversitäre Forschungseinrichtungen aus dem Bereich Gesellschaftswissenschaften.
    http://www.goethe.de/wis/fut/prj/for/deindex.htm

  • Die Förderung von Wissenschaft und Forschung in Deutschland durch Stiftungen und Förderwerke ist ein integraler Bestandteil des Wissenschaftsstandortes Deutschland. Der Stiftungsindex bietet einen Überblick über die im Internet zugänglichen Informationen zu der Arbeit von Stiftungen auf dem Gebiet der Studien- und Forschungsförderung
    www.stiftungsindex.de

  • Datenbanken mit Wissenschafts- und Forschungspreisen:
    - www.zeit.de/hochschule/forschungspreise
    - www.internationale-kooperation.de (--> Ausschreibungen --> Preise)
    - www.eracareers-germany.de/portal/stipendiensuche_in.html

  • Der Berliner Wissenschaftsatlas gibt Aufschluss über die Profile und Kompetenzfelder der Berliner Forschungsinstitute und Hochschulen.
    www.berlin.de/wissenschaftsatlas
Forschungsnews
  • Die Informations- und Kommunikationsplattform Kompetenznetze präsentiert die leistungsstärksten Kooperationsverbünde in Deutschland und berichtet über Innovationen in 18 deutschen Innovationsfeldern. Es bietet damit eine attraktive Recherchequelle und Kommunikationsplattform für Informations- und Kooperationssuchende aus dem In- und Ausland.
    www.kompetenznetze.de (Deutsch, Englisch und Französisch)

  •  Der Innovations-Report berichtet über neue Forschungsergebnisse in 17 Fachbereichen und bietet darüber hinaus einen Stellenmarkt sowie Informationen zu Messen und Wettbewerben.
    www.innovations-report.de (Deutsch und Englisch)
Mittelasien/Kaukasus im Fokus der Wissenschaft

Mit dieser Initiative möchte die VolkswagenStiftung zum einen Forschung in Deutschland zu den aktuellen Entwicklungen in diesem Raum anregen, zum anderen Möglichkeiten zur Intensivierung der Zusammenarbeit in Forschung und Lehre mit Wissenschaftlern vor Ort eröffnen. Die Zielregion umfasst die nach dem Zerfall der Sowjetunion unabhängig gewordenen Staaten Mittelasiens und Kaukasiens sowie einige unmittelbar angrenzende Teile der Russländischen Föderation und Afghanistan. Angesprochen sind sowohl Wissenschaftler der Natur- und Ingenieurwissenschaften als auch der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften.
Weitere Informationen zu dieser Initiative finden Sie hier .

 Die Volkswagen-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Hannover und die größte ihrer Art in Deutschland. Ihr Zweck ist die Förderung von Wissenschaft und Technik in Forschung und Lehre. Die Stiftung ermöglicht Forschungsvorhaben in zukunftsträchtigen Gebieten und hilft wissenschaftlichen Institutionen bei der Verbesserung der strukturellen Voraussetzungen für ihre Arbeit. Besondere Aufmerksamkeit widmet sie dem wissenschaftlichen Nachwuchs sowie der Zusammenarbeit von Forschern über disziplinäre und staatliche Grenzen hinweg. Sie kann Mittel für alle wissenschaftlichen Bereiche vergeben und fördert Geistes- und Gesellschaftswissenschaften ebenso wie die Natur- und Ingenieurwissenschaften und die Medizin.

Kontakt   Impressum   © DAAD
 



Anzeigen deutscher Hochschulen




Stipendienprogramm der Studienstiftung des Abgeordnetenhauses 2018-2019

Bewerbungsschluss: 15.12.2017

 



Der direkte Zugang zur Universitätsausbildung in Deutschland!







 
Studieren in Deutschland
DAAD Homepage: Das Tor zur deutschen Hochschullandschaft.






Alles zum Thema "Studieren in Deutschland"







Research Explorer
Suchen Sie mit dem Research Explorer systematisch und gebündelt nach der deutschen Forschungseinrichtung, die zu ihrem wissenschaftlichen Vorhaben oder Promotionsthema passt.











Das Portal für Ausländer, die in Deutschland studiert, geforscht oder sich weitergebildet haben.