Alumni

Der DAAD betrachtet das Ende der Förderungszeit als den Beginn einer langjährigen aktiven Beziehung mit seinen ehemaligen Stipendiaten (Alumni).

Die Alumniarbeit des DAAD hat sich zum Ziel gesetzt,

  • den Kontakt der Alumni untereinander, mit ihren deutschen Gasthochschulen und dem DAAD fortzuführen;
  • den fachlichen und persönlichen Deutschlandbezug durch regelmäßige Informationen aufrecht zu erhalten;
  • einen Beitrag zur Vertiefung des akademischen Austausches zwischen dem Herkunfts- und dem Gastland der Alumni und somit zur Internationalisierung im Hochschulbereich zu leisten;
  • die Erfahrungen und Kenntnisse, die die Alumni im Rahmen ihres Studien- und Forschungsaufenthaltes gewonnen haben, gegenwärtigen Stipendiaten und Interessierten an einem Studium in Deutschland zugute kommen zu lassen.

Angebote für georgische Alumni

Alumni-Verein "Georgischer Verein ehemaliger Stipendiaten Deutschlands" (GVESD)

DAAD-Alumni-Forum

Alumniportal Deutschland

Alumni-Veranstaltungen Georgien


Individuelle Programme für ehemalige DAAD-Stipendiaten#

Abonnement des Alumni-Magazins DAAD-Letter

Das Alumni-Magazin Letter erscheint dreimal im Jahr in deutscher Sprache. Im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen Entwicklungen und Trends an den deutschen Hochschulen, in der Wissenschaft und in der Hochschulpolitik. Ausführlich werden die Aktivitäten des DAAD dargestellt. Ehemalige Stipendiaten schildern in "Letter" ihre Eindrücke und Erlebnisse während ihres Förderaufenthaltes. Leserbriefe finden Sie hier.
Letter ist für aktuelle, ausländische DAAD-Jahresstipendiaten und ausländische DAAD-Alumni kostenlos. Im Forum können Sie sich für ein kostenloses Abonnement registrieren lassen bzw. "Letter" wieder abbestellen.

Versand von Fachliteratur

Ehemalige Jahresstipendiaten aller Fachrichtungen (sowie ehemalige Stipendiaten der Germanistik mit einer Laufzeit von mindestens fünf Monaten) aus Entwicklungsländern, den Ländern Südost - und Osteuropas können einmal pro Jahr Fachliteratur (Bücher, Zeitschriften und Artikel) aus deutschen Verlagen zu ihrer wissenschaftlichen Weiterbildung beantragen (Wert bis maximal 200 € jährlich). 

Ausführliche Informationen finden Sie in diesem Merkblatt .
Wenn möglich, sollten die Anträge online im Forum gestellt werden. Ihr Vorteil: Sie können komfortabel Literaturdatenbanken mit Lieferstatus, Preisangaben etc. abfragen.

Wiedereinladung

Der DAAD kann ehemalige ausländische Jahresstipendiaten, die nach Beendigung der Förderung wieder längere Zeit (mindestens drei Jahre) im Heimatland tätig waren, zu einem Studienaufenthalt in Deutschland (bis zu drei Monaten) einladen. Wegen der großen Zahl der Anträge können allerdings nicht alle Bewerbungen berücksichtigt werden. Die Anträge können Sie im DAAD-Informationszentrum Tbilissi oder bei der Deutschen Botschaft einreichen.

Kleingeräte

Jahresstipendiaten aus Entwicklungsländern, den Ländern Südost- und Osteuropas (Bulgarien, Rumänien, GUS-Staaten), insbesondere aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie aus land- und forstwissenschaftlichen Fächern , die zehn Monate oder länger vom DAAD gefördert wurden, können bis spätestens 8 Wochen vor Ende der Stipendienlaufzeit eine Beihilfe zur Beschaffung von Kleingeräten und Materialien beantragen. Es können nur Kleingeräte und Materialien mit unmittelbarem Bezug zu dem an der deutschen Hochschule durchgeführten Vorhaben beantragt werden. Videogeräte, Fotoausrüstungen, Bürogeräte (z.B. Kopierer und Computer einschl. Software und Zubehör) sind von der Vergabe grundsätzlich ausgeschlossen. Die genauen Bedingungen und Details zu diesem Programm entnehmen Sie bitte unserem Merkblatt.

DAAD-Alumni-Forum#

Das Alumni-Forum steht allen Stipendiaten, Lektoren und Hochschullehrern offen, die durch den DAAD gefördert wurden und werden. Hier können Sie in Online-Foren Kontakte untereinander knüpfen, Erfahrungen weitergeben, Fachgespräche führen, Wohnungen tauschen, Praktikumsplätze anbieten, Stipendiatenberichte lesen oder ganz einfach live chatten. Um für diesen geschützten Bereich Zugang zu erhalten, muss man sich mit seiner PKZ (Personenkennziffer) anmelden. Ansprechpartner: alumni-forum@daad.de
Sie sind umgezogen und wollen uns Ihre neue Adresse mitteilen? Im Forum haben Sie die Möglichkeit, diese und andere persönliche Daten einzusehen und zu ändern. Nur wenn wir Ihre aktuellen Daten haben, können wir Sie auch zukünftig direkt ansprechen.

Alumniportal Deutschland#

Das Alumniportal Deutschland ist ein kostenloses Webangebot, das von fünf Organisationen der internationalen Zusammenarbeit getragen und von der Bundesregierung finanziert wird. Es bietet "Deutschland-Alumni" die Möglichkeit, ihre Kompetenzen und Kontakte zu sichern, auszubauen und für ihre persönliche und berufliche Entwicklung zu nutzen.



Alumni-Veranstaltungen Georgien#

  • 21. Dezember 2009: "DAAD-Botschafter Georgien 2010" im Goethe-Institut

  • 19.-26. Oktober 2009: Fortbildung "Update in Medical Diagnosis and Therapy: Cancer" für Mediziner aus dem Südkaukasus im Leibniz-Forschungszentrum Borstel/Lübeck (Veranstalter: Universität Lübeck in Kooperation mit dem IC Tbilissi)

  • 12.-13. Oktober 2009: Workshop "Child rights and Bioethics in Medicine"

  • 02.-08. Oktober 2009:   Expertenseminar "Umweltschutz und Ressourcenmanagment" für Teilnehmer aus dem Südkaukasus, dem Iran und der Türkei in Tbilissi (Veranstalter: Universität Gießen in Kooperation mit den ICs Eriwan und Tbilissi)

 


Kontakt   Impressum   © DAAD
 



Anzeigen deutscher Hochschulen




Stipendienprogramm der Studienstiftung des Abgeordnetenhauses 2018-2019

Bewerbungsschluss: 15.12.2017

 



Der direkte Zugang zur Universitätsausbildung in Deutschland!







 
Studieren in Deutschland
DAAD Homepage: Das Tor zur deutschen Hochschullandschaft.






Alles zum Thema "Studieren in Deutschland"







Research Explorer
Suchen Sie mit dem Research Explorer systematisch und gebündelt nach der deutschen Forschungseinrichtung, die zu ihrem wissenschaftlichen Vorhaben oder Promotionsthema passt.











Das Portal für Ausländer, die in Deutschland studiert, geforscht oder sich weitergebildet haben.